Organisationsentwicklung: kontinuierliche Anpassung für nachhaltigen Erfolg

»Nicht zuzulassen, dass eine Organisation sich von selbst entwickelt, sondern proaktiv darauf einzuwirken, ist der Schlüssel zur langfristigen Unternehmenssicherung.«

Heike Thompson

Organisationsentwicklung KL/Kaiserslautern

 

 

Die bewusste Auseinandersetzung mit Organisationsentwicklung bedeutet, sich ständig an veränderte Marktbedingungen anzupassen und dabei alle Einflussfaktoren zu berücksichtigen.

Dabei gewinnen die sogenannten Soft Facts immer mehr an Bedeutung und sind als nachhaltiger Erfolgsfaktor nicht mehr wegzudenken.

Stil, Ton und Werte prägen Ihre Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur ist der Nährboden eines jeden Unternehmens und zugleich die Basis für die Umsetzung Ihrer Strategie. Was vielen gar nicht bewusst ist: Es gibt immer eine Kultur, ob Sie etwas dafür tun oder auch nicht. Die Frage ist nur, ob die Unternehmenskultur, die ohne Ihr Zutun entsteht, auch im Sinne der erfolgreichen Unternehmensführung ist …

Welche Unternehmenskultur vorherrscht, hängt von der Antwort auf Fragen wie diese ab:

  • Wie gehen wir im Unternehmen miteinander um?
  • Was ist uns wichtig?
  • Wie wichtig sind uns die Menschen im Unternehmen?
  • Welche Werte sind uns wichtig und wie werden diese gelebt?
  • Wie gehen wir mit Fehlern und Kritik um?

Lassen Sie uns über diesen kulturellen Fingerabdruck Ihres Unternehmens reden!

Vision – Strategie – Leitbild: wozu eigentlich?

Sie haben eine Vision, was Sie mit Ihrem Unternehmen erreichen möchten. Kennen Ihre Mitarbeitenden diese Vision? Mit einem Leitbild kommunizieren Sie sieund machen Ihre Belegschaft bestenfalls stolz, einen Beitrag zur Realisierung zu leisten.

Ein echtes Leitbild entsteht nicht am Schreibtisch oder durch Muster, die Sie im Internet finden, sondern durch Kommunikation mit denen, die es leben sollen. Darum ist die Beteiligung Ihres Teams besonders wichtig.

Strategie und Operation – erst innehalten, dann durchstarten

Wenn es um Ihr Unternehmen geht, sind Sie der Kapitän – Sie kennen den Zielhafen und führen Schiff und Besatzung sicher dort hin.

Leider befassen sich viel zu viele Unternehmerinnen und Unternehmer nur mit dem operativen Geschäft und nehmen sich keine Zeit für Strategien. Doch wer kein Ziel festlegt, kann auch nicht ankommen, ganz gleich, wie sehr er sich im Tagesgeschäft abstrampelt …

Strategien sind individuell, genauso wie Ihr Unternehmen. Gemeinsam planen wir Ihre unternehmerische Zukunft, indem wir sie gedanklich vorwegnehmen und dabei möglichst alle Einflussfaktoren berücksichtigen.

Dank dieser Strategie wissen Sie also, wohin Sie wollen – als Nächstes legen Sie fest, wie und mit welchen Mitteln Sie dorthin kommen. Auch bei der Operation gilt es wieder, jeden Schritt systematisch zu durchdenken, festzulegen, zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Die Umsetzung gelingt am besten im Team. Dafür haben Sie jede Menge Unterstützerinnen und Unterstützer an Bord. Doch wenn es darum geht, das Ziel am Horizont im Auge zu behalten, sind Sie als Kapitän in Ihrem Element!

Veränderungsmanagement – gemeinsam über die „Angstschwelle“ treten

Kontinuierliche Entwicklung bringen Veränderungen mit sich. Doch was macht es eigentlich so schwierig, Veränderungen – auch wenn sie viele Vorteile versprechen – anzugehen und vor allem nachhaltig umzusetzen?

Sobald wir uns auf Veränderungen einlassen, bewegen wir uns in unbekanntnen Gewässern. Daher lösen sie Unsicherheit aus, und diese ist mit Angst belegt, übrigens auch bei Führungskräften. Das Bekannte dagegen ist immerhin vorhersehbar – ganz unabhängig davon, ob wir es gut finden oder nicht.

Wie wir mit dieser Angst umgehen, ist wiederum individuell verschieden und hängt nicht zuletzt mit den Erfahrungen zusammen, die wir mit Veränderungen gemacht haben. Daher gilt es beim Veränderungsmanagement ganz besonders, die Befindlichkeiten und Bedürfnisse aller Beteiligten zu erkennen und zu berücksichtigen, um Sie über ihre Angstschwellen zu tragen.

Keiner kann eine Veränderung im Unternehmen allein initiieren und erfolgreich umsetzen. Veränderungsmanagement fordert also alle im Unternehmen, und das gleich doppelt. Denn die Veränderung in Organisation, Arbeits- und Ablaufprozessen setzt immer auch eine persönliche Veränderung voraus!