Mediation – Konflikte außergerichtlich lösen

»Damit Sie sich auch morgen noch gut begegnen können, ist es wichtig, dass es keine Gewinner und Verlierer gibt. Der Wunsch, ernst genommen zu werden, ist für alle Beteiligten gleich groß.«

Heike Thompson

Mediation KL/Kaiserslautern Heike Thompson

Wenn nicht die Schuldfrage Vorrang hat, sondern eine einvernehmliche Lösung, mit der alle auf Dauer zufrieden sein können, dann erweist sich eine außergerichtliche Konfliktlösung meist als klügere Wahl, die zu dem noch günstiger ist.

Während bei Gerichtsverhandlungen oder Schiedsstellen andere für Sie entscheiden, tun Sie das bei der Mediation selbst – und mit dem Ergebnis sind dann in der Regel alle Beteiligten zufrieden.

Entscheidend ist, dass die beteiligten Parteien konstruktive, kooperative, individuelle und tragfähige Ergebnisse erarbeiten möchten – freiwillig und eigenverantwortlich.

Als Mediatorin bin ich dabei ohne Entscheidungsbefugnis. Meine Rolle besteht darin, vorhandene Lösungen sichtbar zu machen und Ihrem Findungsprozess einen strukturierten Ablauf zu geben.

Dieser Ablauf umfasst fünf Phasen:

  1. Erwartungen und Bedingungen definieren,
  2. Informationen sammeln und Positionen klären,
  3. Motive, Interessen und Bedürfnisse hinterfragen,
  4. Lösungsideen finden und bewerten,
  5. Eine Lösung beschreiben und deren Umsetzung vereinbaren.

Einige Rechtschutzversicherungen tragen die Kosten einer Mediation. Doch auch wenn nicht, führt sie in jedem Fall zu einer Win-win-Lösung: alle Parteien gehen mit einem guten Gefühl nach Hause, keiner verliert das Gesicht!

Mein Angebot umfasst sowohl Personal- und Teammediation als auch Familien- und Partnermediation.